Montag, 9. Juni 2014

Wochenrückblick KW 23

Diese Woche lief bei mir ziemlich gut. Ich habe den Trainingsplan bis auf die Stretching-Einheit am Sonntag komplett eingehalten und höchstens mal ein Training auf den nächsten Tag verschoben. Auch mit der Ernährung hat es gut geklappt, hab nur sehr selten etwas zwischendurch gegessen und immer schön abwechslungsreich. Ich bin zufrieden.

Sport


  • Mo: Krafttraining Bauch (Abripper X, 16 min) + schwimmen (1500 m, ca. 45 min)
  • Di: laufen (7,05 km, 44 min, 139 HM) + Stabi-Training (20 min)
  • Mi: Yoga (nach 15 min abgebrochen, weil ich Bauchschmerzen hatte und es damit einfach nicht ging)
  • Do: laufen (5,8 km, 37 min, 108 HM)
  • Fr: Krafttraining Bauch (Blogilates Hot Abs!, 13 min) + Krafttraining Arme (mit Hanteln, 6 min)
  • Sa: Ruhetag
  • So: laufen (9,68 km, 67 min, 224 HM)
--> Laufkilometer gesamt: 22,53
--> insgesamt 4 Stunden, 23 Minuten Sport

Essen

Ich hab den Essensrückblick diese Woche mal anders aufgebaut und nach Tagen sortiert. Welche Variante gefällt euch besser?

Montag

Frühstück: Banane mit Himbeeren, Brombeeren und Joghurt

Mittag: Reste vom Grillen am WE (bunter Salat und rote Würste), Stück Schokolade

Abend: Eiweißbrote mit Hähnchenbrustfilet und Emmentaler

Dienstag

Frühstück: Banane mit Erdbeeren, Heidelbeeren und Joghurt

Mittag: Kopfsalat mit Thunfisch, Stück Schokolade

Abend: Obstteller (Ananas, Nektarinen, Erdbeeren)

Mittwoch

Frühstück: belegte Eiweißbrote

Mittag: Süßkartoffel-Lauch-Pfanne, Stück Schokolade

Abend: "grüner" Smoothie (leider ist er nicht grün geworden) aus Kopfsalat, Erdbeeren, Bananen und gemahlenen Haselnüssen

Donnerstag

Frühstück: Banane mit Heidelbeeren und Joghurt

Mittag: Vollkornspaghetti mit Lachs, Stück Schokolade

Abends: Weiß ich leider nicht mehr - sollte ich wahrscheinlich immer direkt aufschreiben.

Freitag

Frühstück: Banane mit Heidelbeeren, Haferflocken und Joghurt

Mittag: gegrilltes Hähnchenfleisch mit Gurkenscheiben, als Nachtisch Erdbeeren (für zwei) und ein Stück Schokolade (nur für mich)

Nachmittag: Nektarine und Banane
Abend (Abiball des Bruders): Schneckennudel mit Schinken und Zitronenmuffin

Samstag

Frühstück: Banane mit Erdbeeren und Joghurt
  

Mittag: Grillen (Hähnchenfleisch, Rote Wurst) mit Kartoffelsalat, Gurkenscheiben und Brötchen
Nachmittag: Kaffee und Kuchen, Vanilleeis und Passionsfruchtsorbet
Abendessen ausgefallen

Sonntag

Frühstück: Erdbeeren mit Heidelbeeren und Joghurt

Mittag: Vollkornspaghetti mit Putenhackfleisch-Zwiebel-Soße, Stück Schokolade

Nachmittags: Eisbecher mit Erdbeeren, später Kugel dunkles Schokoladeneis
Abends: Kaltes Hähnchenfleisch vom Vortag

Kommentare:

  1. Super, sieht alles lecker aus! Ich mag es lieber wenn es pro Tag ist :) mach ich auch so :)
    Nur weiter so, bin so neidisch auf deine Zeit beim Laufen!
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Die schnellere Geschwindigkeit kommt von ganz allein, wenn man eine Weile dranbleibt. Ich war früher sehr viel langsamer und bin erst jetzt in den letzten drei Monaten schneller geworden.

      Löschen
  2. Dir reicht echt so ein bissel Obst zum Frühstück? Ich bekomm da nur mehr Hunger :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hab mich total an das Obstfrühstück gewöhnt und bin echt traurig, wenn ich nix da hab und auf Brot zurückgreifen muss. Und wenn ich danach noch laufen gehe oder anderen Sport mache, dann darf ich gar nicht mehr frühstücken, weil mir das sonst so schwer im Magen liegt. Dafür gibt es meistens schon recht früh Mittagessen (also um 12 oder so).

      Löschen
  3. Deine Lauftops sehen so schön farbenfroh aus. :) Passt auch total gut zusammen. Dass du deinen Sportplan eingehalten hast ist überhaupt... wow. Brav.

    AntwortenLöschen